Aktionen

Mayer, Karl

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Gregor Vogt | Stand: 31.12.2011

Stifter. *23.11.1900 Basel, †6.1.1981 Vaduz, Schweizer. Realschule, 1916–19 kaufmännische Lehre, 1919–27 Buchhalter in der Seidenhandlung J.F. Müller & Co. in Basel. Mayer machte sich 1927 als Kaufmann und Immobilienhändler selbständig. 1928 wurde er Verwaltungsrat der «Aktiengesellschaft für Kunst und Verlag Minerva» (ab 1930 Carma AG) in Basel. 1951 verlegte Mayer seinen Wohnsitz nach Vaduz, wo er 1977 die Eupatrides Stiftung (ab 1981 Karl Mayer Stiftung) gründete. Die Stiftung unterstützt gemeinnützige und wohltätige Projekte in der Schweiz und in Liechtenstein.

Literatur

Karl Mayer Stiftung Vaduz, 1991.

Zitierweise

Gregor Vogt, «Mayer, Karl», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Mayer,_Karl, abgerufen am 20.2.2019.