Aktionen

Meier, Egon

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Herbert Oehri | Stand: 31.12.2011

Gemeindevorsteher. *20.7.1909 Mauren, †16.5.1993 Mauren, von Mauren. Sohn des Oberlehrers Johann und der Berta, geb. Kaiser, fünf Geschwister.  22.8.1935 Anna Näscher (*7.5.1909, †23.4.1990), drei Kinder, darunter Landtagsabgeordneter Armin. Studium an den Lehrerseminaren Feldkirch und Rickenbach (SZ), 1929–48 Lehrer in Gamprin, 1948–75 in Mauren (Oberlehrer). Ab 1928 erster liechtensteinischer Bieneninspektor. 1951–62 Vizevorsteher, 1962–69 Gemeindevorsteher von Mauren (FBP). In seiner Amtszeit unter anderem 1968–70 Errichtung des Jugend- und Vereinshauses. 1969–77 Richter am Obergericht. 1929–51 Organist sowie Chor- und Musikvereinsdirigent in Gamprin, 1956–66 Organist in Buchs (SG).

Literatur

Menschen, Bilder und Geschichten 1, 2006, 156.

Nachrufe

LVbl., 17.5.1993 und 5.6.1993.

Zitierweise

Herbert Oehri, «Meier, Egon», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Meier,_Egon, abgerufen am 19.2.2019.