Aktionen

Melioration

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Patrick Sele | Stand: 31.12.2011

Meliorationen sind Massnahmen zum Zweck der Beeinflussung der Bodenqualität, die der Ermöglichung oder Verbesserung landwirtschaftlicher Produktion dienen. Hierzu gehören zum Beispiel das Düngen, das Bewässern oder Entwässerungen. Zu den Meliorationenen werden daneben auch indirekt die Bodenqualität verbessernde Massnahmen wie der Erosionsschutz oder die in Liechtenstein fast ausschliesslich als Meliorationen bezeichneten Güterzusammenlegungen gezählt. Seit den 1980er Jahren werden in Liechtenstein bei den Meliorationen vermehrt ökologische Aspekte berücksichtigt.

Literatur

W. Matt: Neuzeitliches Meliorationswesen in Liechtenstein, in: Bergheimat 1982, 5–38; Broggi: Landschaftswandel, 1986, 258–269; Brockhaus Enzyklopädie 14, 202001, 467.

Zitierweise

Patrick Sele, «Melioration», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Melioration, abgerufen am 21.4.2019.