Aktionen

Mesmer, Makarius

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Franz Näscher | Stand: 31.12.2011

Priester und Abt (OPraem). *26.10.1679 Konstanz (D), †13.1.1750 Bendern, katholisch. Chorherr des Prämonstratenserreichsstifts Roggenburg bei Ulm (D), 1719 Übertritt ins Kloster Sankt Luzi in Chur, ab 1725 Pfarrer und Administrator in Bendern. Mesmer setzte sich 1724/25 erfolglos für die Verlegung des gesamten Klosters St. Luzi von Chur nach Bendern ein. 1732–44 Abt von St. Luzi, in dieser Zeit Niedergang der klösterlichen Disziplin. 1741 Streit des Klosters mit fürstlichen Beamten um den Ausfuhrzoll für die Zehntfrüchte vom Eschnerberg und von Rankweil nach Chur. 1743 Rücktritt als Abt (wirksam 1744), ab 1744 Ruhestand in Bendern. Mesmer liess das Kloster in Schulden zurück, gilt aber dennoch als einer der eifrigsten und tätigsten Äbte von St. Luzi.

Literatur

HS IV/3, 261f.; J.G. Mayer: St. Luzi bei Chur, 1907, 22; Büchel: Bendern, 1923, 62–65, 118f., 158f.; Näscher: Beiträge 1, 2009, 324f.

Abbildungen

Porträt im Pfarrhaus Bendern.

Zitierweise

Franz Näscher, «Mesmer, Makarius», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Mesmer,_Makarius, abgerufen am 15.2.2019.