Aktionen

Mont, Ulrich VI. de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Franz Xaver Bischof | Stand: 31.12.2011

Bischof. *1.1.1624 Vella (GR), †28.2.1692 Chur. 1639–46 Studium der Theologie an der Jesuitenuniversität Dillingen, 1650 Pfarrer in Domat/Ems (GR), 1657 Domkantor, 1661 Wahl, 1662 Weihe zum Bischof von Chur sowie Anerkennung durch den Gotteshausbund. Mont hatte Auseinandersetzungen mit Graf Ferdinand Karl von Hohenems um die Aufgaben der Vaduzer Hofkapläne, mit der Gemeinde Triesen um den Novalzehnten. 1682 visitierte Mont die Pfarreien in den Herrschaften Vaduz und Schellenberg, 1687 fungierte er als Schiedsrichter zwischen Graf Jakob Hannibal III. von Hohenems und dem Abt von Pfäfers im Streit um die Präsentation des Pfarrers von Eschen.

Literatur

Büchel: Triesen, 1902, 42–45; Schädler: Regesten, 1908, 147; J.G. Mayer: Geschichte des Bistums Chur 2, 1914, 419–430; Gatz: Bischöfe 1648–1803, 313f.

Zitierweise

Franz Xaver Bischof, «Mont, Ulrich VI. de», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Mont,_Ulrich_VI._de, abgerufen am 23.2.2019.

Normdaten

GND: 122184440