Aktionen

Montfort (-Tettnang), Wilhelm V. von

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Karl Heinz Burmeister | Stand: 31.12.2011

Erwähnt ab 1374, †8.9.1439. Sohn Heinrichs IV. und der Adelheid Gräfin von Habsburg-Laufenburg.  1404 Kunigunde Gräfin von Werdenberg-Heiligenberg-Bludenz. Zuerst Geistlicher, 1420–38 Vogt in Bludenz, 1405 Herr zu Werdenberg, von wo aus er den rätischen Besitz verwaltete. Besass 1412–37 durch das Erbe seiner Frau Güter und Rechte am Eschnerberg.

Literatur

Bütler: Brandis, 1911, 79f.; K.H. Burmeister: Die Grafen von Montfort als Schlossherren von Werdenberg, in: Werdenberger Jahrbuch 1991, 4 (1990), 15–30.

Zitierweise

Karl Heinz Burmeister, «Montfort (-Tettnang), Wilhelm V. von», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Montfort_(-Tettnang),_Wilhelm_V._von, abgerufen am 23.2.2019.