Aktionen

Negrelli, Alois

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Karl Heinz Burmeister | Stand: 31.12.2011

Ingenieur. *25.1.1799 Primiero (I), †1.10.1858 Wien, katholisch, Österreicher. Nach dem Studium in Italien und Innsbruck trat Negrelli 1819 als Ingenieur in den österreichischen Staatsdienst, wurde aber auch in der Schweiz (z.B. 1832–35 Strassen- und Wasserbauinspekteur des Kantons St. Gallen, 1845–47 Planung und Bau der ersten schweizerischen Bahnlinie) und in Italien tätig und lieferte den Entwurf für den Suezkanal. Negrelli überprüfte 1830 die von Ferdinand Bachmann in elf Blättern ausgearbeitete Karte des Grenzgebiets von Liechtenstein und Österreich. 1832 erstellte Negrelli ein Gutachten über die Entwässerung von Vaduz und Schaan, durch die das Kulturland bedeutend vergrössert werden sollte. Zugleich schuf er den von Johann Peter Rheinberger gezeichneten Riedentwässerungsplan. Die mit Eifer begonnene Realisierung der Entwässerungspläne geriet Ende der 1830er Jahre infolge technischer Probleme ins Stocken.

Archive

Karten im LI LA.

Literatur

Vogt: Brücken, 1990, 247, 248; P. Bussjäger, J. Concin, K. Gerstgrasser: Alois Negrelli und seine Spuren in Vorarlberg. (1822–1832), 1997; Haidvogl/Kindle: Fliessgewässer, 2001, 36f.

Zitierweise

Karl Heinz Burmeister, «Negrelli, Alois», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Negrelli,_Alois, abgerufen am 20.2.2019.

Normdaten

GND: 118738321