Aktionen

Neutrik AG

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Wolfgang Vogt | Stand: 31.12.2011

Die Neutrik AG wurde 1975 vom Ideengeber Bernhard Weingartner sowie von den Investoren Gebhard Sprenger und Josef Gstöhl gegründet und nahm im selben Jahr in Schaan die Entwicklung und Produktion von Steckersystemen für die Audiobranche auf. 1983 bezog die Neutrik AG im Schaaner Industriegebiet ihre Firmenzentrale. Im Jahr 2004 erfolgte der Umzug in ein nur wenige 100 m entferntes, modernes Firmengebäude mit neuem Logistikkonzept. Seit den 1980er Jahren errichtete das wachsende Unternehmen ein weltweites Filial- und Vertriebsnetz. Auf der Isle of Wight (ab 1986) und im chinesischen Ningbo (1994) entstanden zwei zusätzliche Produktionsstätten. Hauptabsatzmärkte für die Produkte der Neutrik AG sind die USA, Deutschland, das Vereinigte Königreich, Japan und China. Im Jahr 2000 trennte sich die Neutrik AG von ihrer Messgerätesparte und verkaufte sie an das damalige Management. Die Neutrik AG beschäftigt weltweit rund 750 Mitarbeiter, davon 250 in Liechtenstein (2006) und nimmt als Hersteller von Steckersystemen für die Unterhaltungsindustrie eine führende Rolle im Weltmarkt ein.

Literatur

Connect Extra. Das Magazin der Neutrik-Gruppe, Sept. 2004; Wirtschaft Regional, 28.10.2006; Merki: Wirtschaftswunder, 2007, 93f.

Zitierweise

Wolfgang Vogt, «Neutrik AG», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Neutrik_AG, abgerufen am 19.2.2019.