Aktionen

Oberschule

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autorin: Annette Bleyle | Stand: 31.12.2011

Die der obligatorischen Sekundarstufe I zugeordnete Oberschule ist in der Schulreform von 1971 aus der Oberstufe der ehemaligen Volksschule hervorgegangen. Sie schliesst an die 5. Klasse der Primarschule an, dauert vier Jahre und wird im Alter von 12–15 Jahren besucht. Die ersten Oberschulen nahmen 1973 in Vaduz und Eschen den Unterricht auf, 1979 kam die Oberschule in Triesen dazu. Sie werden vom Staat errichtet und unterhalten, ihr Besuch ist unentgeltlich. Aufbau und Organisation der Oberschule wurden 1976 und 2004 auf dem Verordnungsweg geregelt. Private Oberschulen gibt es nicht.

Hinter der Schaffung der Oberschule stand die Absicht, jene Schüler auf eine Berufsbildung vorzubereiten, die zuvor ihre Schulpflicht in der 7. und 8. Klasse der Volksschule beendet hatten, in der eine solche Vorbereitung nicht gegeben war. Die Oberschule fördert die Schüler und Schülerinnen ihren Begabungen entsprechend und dient auch der Abklärung von Berufsneigung und -eignung. Bei guter Leistung ist der Übertritt in die Realschule möglich. Nach dem Abschluss der Oberschule kann das Freiwillige 10. Schuljahr absolviert werden. Die Pflichtfächer umfassen Deutsch, Mathematik, Informatik, Realien, Englisch, Haushaltskunde, textiles und technisches Gestalten, Religion, Musik, bildnerisches Gestalten, Lebenskunde und Sport, als Wahlfächer werden unter anderem weitere Fremdsprachen angeboten. Leistungsschwächere Schüler erhalten eine gezielte Förderung durch Ergänzungs- oder Kleingruppenunterricht. Aufgrund des hohen Anteils fremdsprachiger oder aus sozial schwierigen Verhältnissen stammender Schüler muss die Oberschule eine grosse Integrationsleistung erbringen.

Literatur

Martin: Bildungswesen, 1984, 87–93; Das liechtensteinische Bildungswesen, Hg. Presse- und Informationsamt, 22002, 11f.

Zitierweise

Annette Bleyle, «Oberschule», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Oberschule, abgerufen am 22.4.2019.