Aktionen

Perkin-Elmer Censor AG

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autorin: Martina Sochin D’Elia | Stand: 31.12.2011

Ehemaliger, 1946/47 vom Schweizer Werner Hächler und vom Deutschen Peter Schaurte als «Censor Patent- und Versuchsanstalt» gegründeter Industriebetrieb in Vaduz. 1950 wurde die sieben Personen beschäftigende Censor vom Hamburger Kaufmann Walter Paulsen übernommen. Sie war seit dem Beginn im Bereich der Messtechnik tätig und stellte ab 1950 Präzisionsmess- und Sortierautomaten für die Wälzlager- und Uhrenindustrie her. 1962 bezog sie ein eigenes Fabrikgebäude in Vaduz. 1973 geriet das zuletzt schwergewichtig im Osthandel tätige Unternehmen in Schwierigkeiten und wurde von einer Investorengruppe um den in der Folge bis 1986 als Geschäftsführer bzw. Verwaltungsratspräsident tätigen Österreicher Werner Tabarelli übernommen. Dessen Konsolidierungs- und Diversifizierungspolitik mündete ab 1978 in die Produktion eines hochtechnologischen, schrittweise arbeitenden Bild-Projektionssystems (sogenannter Wafer-Stepper) für die weltweit führenden Halbleiterhersteller. Da die Censor fast ausschliesslich Kunden in den USA und Japan hatte, schloss sie 1982 einen Zusammenarbeitsvertrag mit dem amerikanischen Konzern Perkin-Elmer, von dem sie 1984 übernommen wurde (Perkin-Elmer Censor AG). Der Umsatz wuchs von rund 1 Mio. Fr. 1973 auf 20 Mio. Fr. 1982 und 98 Mio. Fr. 1986, die Mitarbeiterzahl von rund 60 Personen 1973 auf über 100 1983 und 250 1986. 1988 wurden die Stepper-Produktion und -Entwicklung im Zug einer Reorganisation bei Perkin-Elmer aus Liechtenstein abgezogen und bald danach eingestellt. Damit verlor die Perkin-Elmer Censor AG ihre Geschäftsbasis. Ein 1989 von Manfred Wilhelmi zusammen mit einer liechtensteinischen Investorengruppe unternommener Versuch, die Perkin-Elmer Censor AG zu retten, scheiterte und endete 1993 im Konkurs, von dem noch 22 Arbeitnehmer betroffen waren.

Literatur

Die Wirtschaft des Fürstentums Liechtenstein, 1970, Hg. Informationsstelle der Regierung; LVa., 19., 26.10.1982, 22.5.1985, 12.12.1986, 11.3.1988, 28.12.1993; LVbl., 24.3.1982, 11.3., 14.10.1988.

Zitierweise

Martina Sochin D’Elia, «Perkin-Elmer Censor AG», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Perkin-Elmer_Censor_AG, abgerufen am 22.2.2019.