Aktionen

Quaderer, Rupert (1891–1975)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Klaus Biedermann | Stand: 31.12.2011

*9.5.1891 Schaan, †14.9.1975 Schaan, von Schaan. Sohn des Lehrers Rudolf und der Katharina, geb. Bargetze.  17.11.1924 Maria Thöny (*31.10.1899, †27.7.1974) aus Vaduz; fünf Kinder, darunter Rupert. Buchhändlerlehre bei der Buchhandlung Franz Unterberger in Feldkirch. Danach fand Quaderer 1914 Arbeit in Augsburg (D). 1919 eröffnete er in Schaan die erste Buchhandlung in Liechtenstein; 1925 erschien im «Verlag Rupert Quaderer» das von Edir Grein herausgegebene Buch «Tagebuch-Aufzeichnungen von Ludwig II., König von Bayern». 1924–27 Schaaner Gemeindekassier, 1938–41 Mitglied des Ortsschulrats und 1942–48 des Gemeinderats (VU). Quaderer gehörte der Kommission an, die nach der Rheinkatastrophe 1927 die Hilfsgelder verteilte. Mehrere Jahre Mitarbeiter in der Kanzlei von Wilhelm Beck, 1938 und 1939/40 verantwortlicher Redaktor beim «Liechtensteiner Vaterland». 1941 Kanzlist beim Landgericht, 1942–45 Leiter des Kriegsernährungsamts, 1946–65 Leiter der liechtensteinischen Motorfahrzeugkontrolle.

Nachrufe

LVa., 25.10.1975; LVbl., 4.11.1975.

Zitierweise

Klaus Biedermann, «Quaderer, Rupert (1891–1975)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Quaderer,_Rupert_(1891–1975), abgerufen am 19.4.2019.