Aktionen

Rüdisser-Quaderer, Karin

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 18.9.2017

Landtagsabgeordnete. *15.5.1958 Schaan, von Schaan. Tochter des Polizisten Ortwin und der Margrit, geb. Wohlwend, drei Geschwister, darunter Regierungsrat Hugo. 6.7.1984 Herbert Rüdisser (*26.5.1954), Betriebsökonom, ein Kind. 1970–74 Institut St. Elisabeth in Schaan (Realschule), 1975–76 Praktika am Institute Saint-Agnes in Sitten (VS) und im Kinderheim Gamander in Schaan, 1977–81 Schule für Krankenpflege und Psychiatrie in Münsterlingen (TG), 1984–88 Studium der englischen Sprache und der Psychologie (Mental Health Studies) an der University of Tulsa (USA). Weiterbildungen an der Fachhochschule St. Gallen in Beratung, Mediation und Krisenintervention (Certificate of Advanced Studies CAS).

1981–83 Psychiatrie-Fachperson im Betreuungszentrum St. Martin in Eschen, 1983–84 Mitarbeiterin des Heilpädagogischen Zentrums in Schaan (geschützte Werkstätte), 1990–91 Gemeindekrankenschwester (Spitex) in Eschen, 1991–95 Krisenberaterin bei Tokyo English Life Line (TELL) in Japan, 1998 Gründungsmitglied und seit 2008 Geschäftsführerin des Kriseninterventionsteams Liechtenstein (KIT, psychologische Unterstützung und Beratung für Menschen in Krisensituationen). Seit 1998 internationale Einsätze bei Krisen und Katastrophen in Italien, Ägypten und Südostasien, seit 2011 Mitglied der Regierungs-Fachgruppe gegen Sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen, seit 2017 Vorsitzende des Vereins «Sicheres Liechtenstein».

2003–15 Gemeinderätin (VU) und Vorsitzende des Gemeindeschulrats in Schaan. 2013–17 Landtagsabgeordnete (VU): Leiterin der Parlamentarierdelegation bei der OSZE und Mitglied der aussenpolitischen Kommission.

1984 Leiterin der liechtensteinischen Delegation bei den Paralympics in New York, 2005–13 Vizepräsidentin der Genossenschaft Theater am Kirchplatz (TAK Theater Liechtenstein) in Schaan.

Archive

Archiv des Historischen Lexikons des Fürstentums Liechtenstein (AHLFL).

Zitierweise

Redaktion, «Rüdisser-Quaderer, Karin», Stand: 18.9.2017, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Rüdisser-Quaderer,_Karin, abgerufen am 21.2.2019.