Aktionen

Raschèr, Petrus II. de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Franz Xaver Bischof | Stand: 31.12.2011

Bischof. *1549 Zuoz (GR), †3.1.1601 Chur. 1578 Domkantor in Chur. Als Kandidat des Gotteshausbunds gegen Bedenken des Nuntius Bonhomini 1581 zum Bischof von Chur gewählt, 1582 Bischofsweihe in Feldkirch. Unter Raschèr erfolgten erste Reformen im Geist des Konzils von Trient, während gleichzeitig mit dem Neudruck des Churer Missale (1589), des Churer Rituale (1590) und des Churer Breviers (1595) nochmals die Eigenständigkeit der lokalen Tradition betont wurde. 1586 bestätigte er Kaspar von Ramschwag den Besitz des Triesenberger Zehntlehens, 1595 firmte er in Triesen.

Literatur

Büchel: Triesen, 1902, 38, 55; A. Fischer: Reformatio und Restitutio, 2000, 180–217.

Zitierweise

Franz Xaver Bischof, «Raschèr, Petrus II. de», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Raschèr,_Petrus_II._de, abgerufen am 16.2.2019.