Aktionen

Ritter, Franz Josef

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Herbert Oehri | Stand: 31.12.2011

Gemeindevorsteher. *1.11.1847 Mauren, †13.11.1928 Mauren, von Mauren. Sohn von Franz Josef und Maria Anna, geb. Mündle, acht Geschwister.  27.4.1874 Rosa Kieber (*7.4.1853, †4.3.1922), sieben Kinder. Landwirt und Kaufmann. 1891–97 Gemeinderat und Schatzmann, 1897–1900 Gemeindekassier, 1903–09 Gemeindevorsteher von Mauren. In seiner Amtszeit erhielt Mauren 1906 als erste liechtensteinische Gemeinde elektrischen Strom. 1907 wurde in Ritters Haus die erste Maurer Postablage eingerichtet, die er selbst betreute. Ritter betätigte sich im Unterland als Geldverleiher.

Literatur

Tschugmell: Gemeinde-Vorgesetzte Mauren, 1932; H. Oehri: Franz Josef Ritter, in: Gemeindeinformation Mauren-Schaanwald 55 (1998), 67f.; Menschen, Bilder und Geschichten 1, 2006, 149.

Zitierweise

Herbert Oehri, «Ritter, Franz Josef», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Ritter,_Franz_Josef, abgerufen am 23.2.2019.