Aktionen

Ritter, Hans

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Sportfunktionär. *5.10.1905 Schaan, †2.1.1999 Spital Vaduz, von Mauren, wohnhaft in Schaan. Sohn des Weinhändlers Stefan und der Johanna, geb. Wachter, eine Schwester.  11.1.1934 Philomena Thöny (*14.9.1907, †16.6.1988), vier Kinder. Handelsschule in Schwyz (SZ). Ausbildung zum Weinhändler und Wanderjahre im Engadin, im Südtirol und in Frankreich. 1931–85 führte Ritter die vom Vater übernommene Weinhandlung in Schaan. Ritter leistete Pionierarbeit für die Verbreitung des Volks- und des Leistungssports in Liechtenstein: 1926 Mitgründer des «Skiclubs Liechtenstein», des ersten liechtensteinischen Skiclubs, 1931–37 Präsident des Skiclubs Schaan und 1936–60 des Fürstlich Liechtensteinischen Sportverbands (1960 Ehrenpräsident), bis 1946 Mitglied und 1946–63 Präsident des Nationalen Olympischen Komitees (1963 Ehrenpräsident). 1951–59 Präsident des Liechtensteiner Landesjagdschutzvereins (1963 Ehrenpräsident) und 1962–72 Obmann des Silbernen Bruchs Landesgruppe Liechtenstein; 1960 Ritterkreuz des fürstl. liecht. Verdienstordens.

Literatur

A. Brunhart: 50 Jahre Sport in Liechtenstein, 1986; LVa., 7.3.2006.

Nachrufe

LVbl., 7.1., 12.2.1999; LVa., 13.2.1999.

Zitierweise

Redaktion, «Ritter, Hans», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Ritter,_Hans, abgerufen am 16.2.2019.