Aktionen

Rodt, Marquard Rudolf von

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Karl Heinz Burmeister | Stand: 31.12.2011

Kaiserlicher Administrator. *9.4.1644 Konstanz, †10.6.1704 Schloss Hegne bei Konstanz. Ab 1666 Studium in Strassburg, 1668 Priesterweihe, ab 1686 Domdekan und Präsident des Geistlichen Rats in Konstanz. 1689 zum Fürstbischof von Konstanz gewählt, 1690 geweiht und belehnt. Leitete gemeinsam mit Rupert von Bodman die Ende 1692 eingesetzte zweite kaiserliche Administration zur Lösung der Finanz- und Herrschaftskrise in der Grafschaft Vaduz und der Herrschaft Schellenberg, schied aber bereits 1696 aus. Vor Ort liess sich Rodt von dem Subdelegierten Johann Heinrich Dilger vertreten.

Literatur

H. Noflatscher: Liechtenstein, Tirol und die Eidgenossen, in: Fürstliches Haus, 1987, 129–162, bes. 148; Kaiser/Brunhart: Geschichte 1, 1989, 459, 464–466; HS I/2, 432–435.

Zitierweise

Karl Heinz Burmeister, «Rodt, Marquard Rudolf von», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Rodt,_Marquard_Rudolf_von, abgerufen am 18.4.2019.