Aktionen

Sankt Peter (Kloster)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Manfred Tschaikner | Stand: 31.12.2011

Frauenkloster bei Bludenz (Vorarlberg). Erhielt 1286 bei der vom Frauenkloster Oetenbach (ZH) ausgehenden Gründung die Regel des hl. Augustinus; in den folgenden Jahrzehnten Wandlung zu einer Dominikanerinnengemeinschaft. Auflösung des Konvents in der Zeit des Nationalsozialismus 1941–45. 2002 Neugründung als Filiale des dominikanischen Schwesternklosters Cazis (GR). Verfügte 1441–1774 über einen Hof mit Grundbesitz und Weingarten in der Gemeinde Mauren.

Archive

VLA.

Quellen

LUB I/4, 443–560.

Literatur

O. Schwald: Aus der Geschichte des Klosters St. Peter, in: Bludenz aktuell, 1986, H. 50, 10–20.

Zitierweise

Manfred Tschaikner, «Sankt Peter (Kloster)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Sankt_Peter_(Kloster), abgerufen am 16.2.2019.