Aktionen

Schächle

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Jürgen Schindler | Stand: 31.12.2011

Geschlecht aus Eschen und Mauren (†). 1990 trugen in Liechtenstein 37 Personen den Namen Schächle. Erstmals erwähnt Mitte 15. Jahrhundert. Der Name ist bis ins 17. Jahrhundert am ganzen Eschnerberg belegt. In Mauren, wo das Geschlecht 1752 erlosch, können nur wenige Familien genealogisch erfasst werden. Herausragender Vertreter der Schächle aus Mauren war in der ersten Hälfte des 17. Jahrhundert der Landammann Georg. Für die Schächle aus Eschen können ab dem dritten Viertel des 17. Jahrhunderts zusammenhängende Genealogien erstellt werden (zwei Stämme). In dieser Zeit wanderte der erste Stamm aus Schellenberg zu. Der zweite Stamm wurde im dritten Viertel des 18. Jahrhunderts von Mathäus Schächle aus Fresch (Feldkirch, Vorarlberg) und seiner Frau Maria Katharina Marxer begründet.

Literatur

Tschugmell: Maurer Geschlechter, 1931, 95; Tschugmell: Maurer Geschlechter, 1941, 135; Eschner Familienbuch 2, 1997; FLNB II/4, 227–229.

Zitierweise

Jürgen Schindler, «Schächle», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Schächle, abgerufen am 19.2.2019.