Aktionen

Seitter, Heinrich

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Peter Niederklopfer | Stand: 31.12.2011

Botaniker. *28.3.1902 St. Margrethen (SG), †3.9.1991 Spital Walenstadt (SG), Schweizer. 1918–21 Ausbildung zum Schlosser. 1921–23 als Chauffeur in Kairo (Ägypten), danach in einer St. Galler Maschinenfabrik und 1927–67 für die Schweizerischen Bundesbahnen als Kondukteur und später als Zugführer tätig. Nach seiner Pensionierung arbeitete Seitter, der sich seit seiner Schulzeit mit Pflanzenkunde beschäftigt und autodidaktisch weitergebildet hatte, als Botaniker. 1967–72 Mitarbeit bei der Kartierung der Schweizer Flora, 1972–77 bearbeitete er zusammen mit Edith Waldburger (*1929) die liechtensteinische Flora. Zahlreiche Publikationen zur Botanik, darunter die Standardwerke «Die Flora des Fürstentums Liechtenstein» (1977) und «Die Flora der Kantone St. Gallen und beider Appenzell» (1989). Mitgründer (1970) und Vorstandsmitglied der Botanisch-Zoologischen Gesellschaft Liechtenstein-Sargans-Werdenberg (1977 Ehrenmitglied). 1976 Ehrendoktor der ETHZ, 1977 Ehrenbürger seiner Wohngemeinde Sargans (SG). Seitter war einer der bedeutendsten schweizerischen Feldbotaniker des 20. Jahrhunderts.

Literatur

M. Broggi: Heinrich Seitter (1902–1991), in: Bericht BZG 21 (2006), 275–284 (mit Werkverzeichnis).

Zitierweise

Peter Niederklopfer, «Seitter, Heinrich», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Seitter,_Heinrich, abgerufen am 23.2.2019.

Normdaten

GND: 119287706