Aktionen

Staatswappen

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Paul Vogt | Stand: 31.12.2011

Das liechtensteinische Staatswappen ist identisch mit dem Wappen des Fürstenhauses Liechtenstein, was seit 1921 in der Verfassung festgeschrieben ist. Das Recht zur Verwendung steht den Mitgliedern des Fürstenhauses sowie den staatlichen Behörden zu, die Regierung kann auch Privatpersonen eine entsprechende Bewilligung erteilen (Wappengesetz von 1982).

Das Stammwappen des Fürstenhauses besteht aus einem von Gold und Rot geteilten Schild (nachgewiesen seit dem 13. Jahrhundert, erste farbige Darstellung 1409 im Arlberger Bruderschaftsbuch); überhöht von einem Fürstenhut bildet es das kleine Staatswappen. Nach der Erhebung in den Fürstenstand 1608 bemühten sich Fürst Karl und seine Brüder, das Wappen zu mehren, um dem gestiegenen Ansehen des Hauses Ausdruck zu verleihen. In der heutigen Form wurde das fürstliche Wappen vom 1623 in den Fürstenstand erhobenen Fürsten Gundaker geschaffen. Es dient seit dem Erwerb von Schellenberg und Vaduz durch das Fürstenhaus Liechtenstein (1699/1712) auch als Staatswappen.

Das grosse Staatswappen ist geviert mit eingepfropfter Spitze und von Gold und Rot geteiltem Herzschild. Die übrigen vier Wappen verweisen auf den Besitz und die vornehmsten Titelansprüche des Fürsten: 1) in Gold ein mit einem kreuzbesetzten silbernen Kleeblattmond belegter gekrönter schwarzer Adler (Schlesien), 2) von Gold und Schwarz achtmal gestreift und mit einem grünen Rautenkranz belegt (Kuenringe), 3) von Rot und Silber gespalten (Herzogtum Troppau), 4) in Gold ein gekrönter, goldbewehrter schwarzer Jungfrauenadler mit silbernem Kopf (Grafschaft Ostfriesland bzw. Rietberg). In der blauen Spitze ein goldenes Jagdhorn an gleichfarbiger Schnur (Herzogtum Jägerndorf). Den Schild umgibt ein mit dem Fürstenhut gekrönter Fürstenmantel (Wappenmantel) von Purpur, innen mit Hermelin gefüttert.

Literatur

Wappen, Farben, Siegel und Embleme des Fürstentums Liechtenstein, 1985; G. Wilhelm: Sichst hie diss Wappen abgemalt, in: Der ganzen Welt ein Lob und Spiegel, Hg. E. Oberhammer, 1990, 204–212.

Medien

Grosses Staatswappen (Regierung des Fürstentums Liechtenstein).
Kleines Staatswappen (Regierung des Fürstentums Liechtenstein).

Zitierweise

Paul Vogt, «Staatswappen», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Staatswappen, abgerufen am 22.1.2019.