Aktionen

Suworow, Alexander Wassiljewitsch

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Russischer Militärkommandant. *25.11.1729 oder 1730 Moskau, †18.5.1800 St. Petersburg, Russe. Ab 1799 Fürst und Generalissimus. Suworow kämpfte u.a. im Siebenjährigen Krieg (1756–63) sowie in den beiden Türkenkriegen Zarin Katharinas II. und war 1794 an der Niederschlagung des Kościuszko-Aufstands in Polen beteiligt. Im 2. Koalitionskrieg (→Koalitionskriege) besiegte er 1799 die Franzosen in Oberitalien. Der anschliessend unternommene Versuch der Koalitionsmächte, die Franzosen auch aus der Schweiz zu verdrängen, an dem neben Suworows Truppen noch andere Einheiten beteiligt waren, scheiterte. Dieser sogenannte Alpenfeldzug Suworows, während dem seine Armee 1799 unter schlechten äusseren Bedingungen und in ständige Kämpfe mit den Franzosen verwickelt innerhalb von drei Wochen vier Pässe (Gotthard-, Kinzig- Pragel- und Panixerpass) überquerte, gilt als grosse militärische Leistung. Suworows Truppen durchquerten auf ihrem Rückzug auch Liechtenstein (11.–17.10.1799), Suworow übernachtete am 11./12.10.1799 im Gasthof «Rössle» (später Gasthof «Post») in Balzers. 1985 stiftete Eduard von Falz-Fein ein Suworow-Denkmal, das sich im Gemeindehaus Balzers befindet. 1999 fand zur Erinnerung an den Durchzug der Russen in Balzers ein Gedenkanlass statt.

Literatur

A. Brunhart: General Suworow und die Russen in Liechtenstein, in: JBL 99 (2000), 329–340.

Zitierweise

Redaktion, «Suworow, Alexander Wassiljewitsch», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Suworow,_Alexander_Wassiljewitsch, abgerufen am 15.2.2019.

Normdaten

GND: 118620134