Aktionen

Tangente

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autorin: Cornelia Herrmann | Stand: 31.12.2011

1979 eröffneter Konzert- und Ausstellungsraum in Eschen, getragen durch den 1979 von Karl Gassner (*1950) und Jens Dittmar (*1950) gegründete Tangente-Verein (2007 180 Mitglieder). Die Tangente wurde durch internationale Jazzkonzerte, Ausstellungen heimischer Künstler, Kulturaustauschprojekte usw. zum in Liechtenstein einzigartigen Kulturtreffpunkt. Seit 2006 Konzentration auf die Jazzmusik und die Jugendförderung («Club Saboteur»). Finanziert durch Mitgliederbeiträge und Eintritte, die öffentliche Hand, Sponsoren und Spenden.

Ab 1988 sammelte der Trägerverein Unterlagen über das Kunstschaffen in Liechtenstein; aus dieser Tätigkeit entstand 2002 die «Dokumentationsstelle Kunst in Liechtenstein» (seit 2005 «Stiftung Dokumentation Kunst in Liechtenstein»).

Literatur

11 Jahre Tangente, 1990; 20 Jahre Tangente, 1999; 25 Jahre Tangente, 2004.

Zitierweise

Cornelia Herrmann, «Tangente», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Tangente, abgerufen am 21.2.2019.