Aktionen

Thurnher, Julius

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Rupert Quaderer | Stand: 31.12.2011

Richter. *13.7.1886 Dornbirn (Vorarlberg), †12.3.1950 Dornbirn, Österreicher. Gymnasium Stella Matutina in Feldkirch, Studium der Rechtswissenschaften in Innsbruck und Wien (1910 Dr. iur.). Nach mehrjähriger Tätigkeit am Landgericht in Feldkirch wurde Thurnher 1913 als provisorischer fürstlicher Richter in liechtensteinischen Dienste berufen. Am 19.5.1914 ernannte ihn Fürst Johann II. zum Staatsanwalt und am 30.7.1917 zum fürstlichen Landrichter. Thurnherr übte dieses Amt bis 1950 aus, bis 1938 war er der einzige Landrichter in Liechtenstein. 1922–31 Erster Vorsitzender (Präsident) des Liechtensteiner Alpenvereins. 1917 Jubiläums-Erinnerungs-Medaille, 1937 Ritterkreuz des fürstl. liecht. Verdienstordens.

Nachrufe

LVbl., 14.3.1950.

Zitierweise

Rupert Quaderer, «Thurnher, Julius», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Thurnher,_Julius, abgerufen am 16.2.2019.