Aktionen

Vaistli, Georg

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Alois Niederstätter | Stand: 31.12.2011

Notar. * Vaduz (?), †1491 Konstanz. Kleriker der Churer Diözese. Seit 1446 als beamteter Schreiber, Notar der Konstanzer Kurie sowie als öffentlicher kaiserlicher Notar in Konstanz belegt; nach 1459 auch Domherr zu Chur, 1464 Verzicht auf das Kanonikat. 1453 kaufte er in Konstanz das Haus zum «Kampf», im Juni 1475 Erwerb des dortigen Bürgerrechts. Die Steuerbücher weisen ihn als vermögend aus, sein Besitz vervierfachte sich von 1460 bis 1480.

Literatur

K.H. Burmeister: Der Notar Georg Vaistli aus Vaduz (†1491), in: JBL 73 (1973), 215–230; P.-J. Schuler: Notare Südwestdeutschlands 1, 1987, 479–481.

Zitierweise

Alois Niederstätter, «Vaistli, Georg», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Vaistli,_Georg, abgerufen am 19.2.2019.