Aktionen

Vogt, Franz (1918–2001)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter. *11.2.1918 Balzers, †13.4.2001 Balzers, von Balzers. Sohn des Landtagsabgeordneten und Gemeindevorstehers Basil und der Elisabeth, geb. Wolfinger, zwei Schwestern.  14.6.1951 Mathilda Hasler (*20.6.1920, †24.11.2005), vier Kinder. 1933–36 Zimmermannslehre in Balzers und Gewerbeschule in Buchs (SG), 1938–40 Höhere Staatsgewerbeschule in Innsbruck, Zimmermeister. Nach dem Tod seines Vaters 1939 übernahm Vogt dessen Zimmereigeschäft und schloss diesem eine Bauschreinerei sowie eine Sägerei an, daneben führte er ein Planungsbüro und eine Landwirtschaft. 1942–45 Balzner Gemeinderat (VU), 1949–50 und 1966–70 stv. Landtagsabgeordneter, 1950 bis Februar 1953 Landtagsabgeordneter, Schriftführer. Vogt rückte am 23.2.1950 für Heinrich Brunhart (†) nach.

Quellen

LVa., 25.2.1950.

Literatur

Vogt: Landtag, 21988; Vogt: Balzers 2, 1996, 326; LVa., 11.2.1998; LVbl., 11.2.1998.

Nachrufe

LVa., 30.5.2001.

Zitierweise

Redaktion, «Vogt, Franz (1918–2001)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Vogt,_Franz_(1918–2001), abgerufen am 21.2.2019.