Aktionen

Vorarlbergisches Wörterbuch mit Einschluss des Fürstentums Liechtenstein

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Eugen Gabriel | Stand: 31.12.2011

Wörterbuch im alemannischen Sprachraum, das mit knappen Bedeutungsangaben den mittelhochdeutschen Wortschatz Liechtensteins und Vorarlbergs in grösstmöglicher Genauigkeit wiedergibt. Erste Sammlung um 1850 durch Josef Ritter von Bergmann. Sichtung des gesammelten Materials, Auswertung von populärer und wissenschaftlicher Mundartliteratur sowie von archivalischen Quellen ab 1912 durch Leo Jutz, der das Material der Sammler von 1930 bis 1939 durch eigene Erkundungen ergänzte. Abfassung der Wörterbuchartikel und Drucklegung der zwei Bände von 1960 bis 1965 unter finanzieller Beteiligung der liechtensteinischen Regierung. Jutz orientierte sich vor allem am Vorbild des «Schwäbischen Wörterbuchs» (1904–36) von Hermann von Fischer. Er verzichtete jedoch auf die ausführliche Wiedergabe von archivalischen Quellen sowie auf Herkunftsangaben (Etymologien) und berücksichtigte keine Flurnamen.

Literatur

G.W. Baur: Mundartwörterbücher im alemannischen Sprachraum, in: Montfort 27 (1975), 194–248.

Zitierweise

Eugen Gabriel, «Vorarlbergisches Wörterbuch mit Einschluss des Fürstentums Liechtenstein», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Vorarlbergisches_Wörterbuch_mit_Einschluss_des_Fürstentums_Liechtenstein, abgerufen am 19.2.2019.