Aktionen

Walser (Geschlecht)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Jürgen Schindler | Stand: 31.12.2011

Geschlecht aus Mauren, Schaan, Triesen (†) und Vaduz. 1990 trugen in Liechtenstein 215 Personen den Namen Walser. Erstmals erwähnt Mitte des 15. Jahrhundert.

a) Mauren: Andreas Walser aus Tosters (Vorarlberg) erwarb 1758 das Gemeindebürgerrecht von Mauren und begründete mit seiner Ehefrau Maria Aporte das Geschlecht der Walser (ein Stamm). 1802 zweigte eine Linie nach Schaan ab.

b) Schaan: Für das Geschlecht kann ab der Zeit um 1600 eine zusammenhängende Genealogie erstellt werden (drei Stämme). In dieser Zeit wurde der erste, weitverzweigte Stamm vom Landammann Adam (vermutlich Sohn des Landammanns Thomas) begründet. Auch Adams Enkel Christoph wurde in das Amt des Landammanns gewählt. Das Geschlecht brachte – aus jeweils anderer Linie – den Landtagsabgeordneten und Gemeindevorsteher Ferdinand und seinen Sohn, den Priester Justinus, den Richter Johann Ferdinand, seine Söhne, den Landrat Josef und den Landtagsabgeordneten, Gemeindevorsteher und Unteroffizier Ferdinand, dessen Sohn, den Landtagspräsidenten und Gemeindevorsteher Fritz, sowie den Landtagsabgeordneten Reinhard hervor. Die Genealogie des zweiten Stamms beginnt in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts und endet 1780. Ein dritter, kleinerer Stamm wanderte 1802 aus Mauren zu. Er erlosch 1915 nach drei Generationen im Mannesstamm.

c) Triesen: Josef aus Rankweil (Vorarlberg) erwarb 1835 das Gemeindebürgerrecht von Triesen und begründete mit seiner Ehefrau Anna Maria Hoch die Genealogie der Walser (ein Stamm). Er wurde später Gemeindevorsteher von Triesen, Landrat und Landtagsabgeordneter. Mit seinem Enkel Oswald erlosch das Geschlecht im Mannesstamm.

d) Vaduz: Für die Walser aus Vaduz können ab dem ersten Viertel des 17. Jahrhunderts zusammenhängende Genealogien erstellt werden (drei Stämme). Der erste Stamm reicht in diese Zeit zurück. Er brachte im 18. Jahrhundert mit Peter und seinem Sohn Thomas zwei Landammänner der Grafschaft bzw. Landschaft Vaduz hervor. Der zweite Stamm wurde Mitte des 17. Jahrhunderts begründet. Aus ihm ging der Landtagsabgeordnete Anton hervor. Der dritte Stamm wanderte im ersten Viertel des 19. Jahrhunderts aus Alt-Ravensburg (D) zu.

Literatur

Tschugmell: FB Schaan; Tschugmell: Maurer Geschlechter, 1931, 98f.; Tschugmell: Maurer Geschlechter, 1941, 139f.; Tschugmell: Vaduzer Geschlechter, 1949, 76f.; Tschugmell: Trisner Geschlechter, 1958, 180; Tschugmell: Schaaner Geschlechter, 1960, 109f.; Stammtafeln Schaan, 1989; Triesner Familienbuch 5, 2001; Vaduzer Familienchronik 8, 2002; Familienstammbuch Mauren 2, 2004; FLNB II/4, 411–413.

Zitierweise

Jürgen Schindler, «Walser (Geschlecht)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Walser_(Geschlecht), abgerufen am 19.2.2019.