Aktionen

Wander, Arthur

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Florin Frick | Stand: 31.12.2011

Architekt. *11.12.1907 Feldkirch, † Februar 1977 Zirl (Tirol), Österreicher. Bis 1927 Staatsgewerbeschule Innsbruck, Baumeisterprüfung. Selbständiger Architekt und Baumeister in Zirl. Verschiedene Bauten in Vorarlberg (u.a. 1948–49 Stadtspital Bregenz) und Süddeutschland. In Liechtenstein 1934–35 Bau des Klosters Sankt Elisabeth in Schaan, mit dem sich Wander formal an eine regional angepasste Architektursprache der Moderne hielt.

Literatur

A.P. Spieler: Wenn das Weizenkorn stirbt, 1991, 219–225; U. Riederer: Neues Bauen im Fürstentum Liechtenstein, in: Bauen, 2000, 270–295, bes. 285; Herrmann: Kunstdenkmäler 2, 2007, 372, 378.

Zitierweise

Florin Frick, «Wander, Arthur», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Wander,_Arthur, abgerufen am 17.2.2019.