Aktionen

Wanger, Harald

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Historiker. *4.3.1933 Schaan, †25.1.2011, von Schaan. Sohn des Elektrikers Armin und der Gertrud, geb. Walser, fünf Geschwister.  22.4.1963 Gertrud Meier (*8.2.1937), vier Kinder. 1949–53 Lehrerseminar in Rickenbach (SZ). 1953–54 Primarlehrer im Kanton St. Gallen, 1954–61 in Triesen und 1961–76 in Schaan. 1976–81 freigestellt zur Verfassung des Lehrmittels «Bilder aus der Geschichte Liechtensteins» (1980). 1981–89 Mitarbeiter des Schulamts und 1960–98 Leiter des Josef Rheinberger-Archivs, Vaduz (ab 1989 vollamtlich). 1954–61 Dirigent des Kirchenchors Triesen, 1964–76 Sekretär des Kultur- und Jugendbeirats, 1973 Präsident der Liechtensteinischen Akademischen Gesellschaft, 1976–88 Vorstandsmitglied der Liechtensteinischen Kunstgesellschaft.

Zahlreiche Publikationen zur liechtensteinischen Geschichte und zu Josef Gabriel Rheinberger. Verschiedene Editionen von dessen Werken, insbesondere Initiant und Mitherausgeber der Gesamtausgabe der Werke Rheinbergers (1988–2009; 48 Bände). 1981 Komturkreuz mit Stern des fürstlich liechtensteinischen Verdienstordens, 1983 Josef Gabriel von Rheinberger-Preis, 2007 Ehrenmitglied der Internationalen Rheinbergergesellschaft.

Werkauswahl

Josef Gabriel Rheinberger: Briefe und Dokumente seines Lebens, 9 Bde., Hg. zusammen mit H.-J. Irmen, 1982–86; Die Pfarrei Schaan-Planken in Geschichte und Gegenwart, 1991; Die regierenden Fürsten von Liechtenstein, 1995; Josef Gabriel Rheinberger, 1998.

Archive

AHLFL.

Zitierweise

Redaktion, «Wanger, Harald», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Wanger,_Harald, abgerufen am 23.2.2019.

Normdaten

GND: 120409089