Aktionen

Weirather-Wenzel, Hanni (Johanna)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Sportlerin. *14.12.1956 Straubing (D), Deutsche, seit 1974 von Planken. Tochter des Forstingenieurs Hubert Wenzel und der Hannelore, geb. Wendlinger, drei Geschwister, u.a. Skirennfahrer Andreas Wenzel.  15.4.1986 Harti Weirather (*24.1.1958), ehemaliger österreichischer Skirennfahrer, drei Kinder. 1969–72 Realschule in Vaduz, 1978 Handelsdiplom. 1971–84 Skirennfahrerin, ab 1980 als erste Frau mit Profi-Lizenz. Durch ihre Erfolge v.a. im Slalom und Riesenslalom machte Weirather-Wenzel den liechtensteinischen Skisport und das Land Liechtenstein international bekannt: Sie gewann u.a. 33 Weltcuprennen, viermal einen Disziplinen- und zweimal den Gesamtweltcup, vier Medaillen bei Olympischen Spielen und fünf bei Weltmeisterschaften (je zweimal Gold). Sie war 1980 Skifahrerin des Jahres («Billy d’Or»), neunmal liechtensteinische Sportlerin des Jahres sowie Jahrhundertsportlerin Liechtensteins (2000).

Nach ihrer Skikarriere führte Weirather-Wenzel ein Hotel in Tirol und danach zusammen mit ihrem Mann eine eigene Sportmanagement-Agentur mit Standorten in Planken, Österreich und Spanien. 1994–98 Präsidentin des Liechtensteinischen Skiverbands. 2004 Goldenes Lorbeerblatt der liechtensteinischen Regierung.

Archive

AHLFL.

Literatur

H. Prüller et al.: Hanni Wenzel, 1982; M. Frommelt: 50 Jahre Liechtensteinischer Skiverband, 1986.

Zitierweise

Redaktion, «Weirather-Wenzel, Hanni (Johanna)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Weirather-Wenzel,_Hanni_(Johanna), abgerufen am 18.2.2019.

Normdaten

GND: 118829955