Aktionen

Wolfinger, Emil

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Donat Büchel | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter und Gemeindevorsteher. *17.2.1867 Balzers, †17.2.1957 Balzers, von Balzers. Sohn des Landtagsabgeordneten, Gemeindevorstehers und Postmeisters Franz Josef Callistus und der Carolina, geb. Thoma, neun Geschwister.  19.10.1896 Berta Kirchthaler (*11.4.1869, †4.2.1953), acht Kinder. Gymnasium in Schwyz (SZ) und Feldkirch, Studium der Forstwirtschaft in Aschaffenburg (D) und Zürich. Nach dem Tod seines Vaters 1893 übernahm Wolfinger den Gasthof zur «Post» und das Balzner Postmeisteramt. Er war 1893–1921 k.k. Postmeister und 1921–33 Posthalter. 1897–1909 Balzner Vizevorsteher und 1912–18 Gemeindevorsteher (1918 lehnte Wolfinger die Annahme der Wahl ab). 1910–14 Landtagsabgeordneter, Schriftführer. Bei den Landtagswahlen 1918 stand Wolfinger auf dem Wahlvorschlag des «Liechtensteiner Volksblatts».

Quellen

LVbl., 17.5, 22.2.1918.

Literatur

LVa., 16.2.1957; Vogt: Landtag, 21988; Vogt: Balzers 3, 1998, 390–393.

Nachrufe

LVbl., 19.2.1957.

Zitierweise

Donat Büchel, «Wolfinger, Emil», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Wolfinger,_Emil, abgerufen am 18.2.2019.