Aktionen

Wolfinger, Johann Ferdinand

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Oliver Stahl | Stand: 31.12.2011

Landrat. *13.11.1805 Balzers, †15.2.1856 Balzers, von Balzers. Sohn des Wirts und Postmeisters Franz Josef und der Maria Anna, geb. Rheinberger, acht Geschwister, u.a. k.k. Postmeister Josef Ferdinand.  3.9.1827 Anna Maria Sprenger (*9.10.1807), neun Kinder. Müller. 1846–49 Richter (Gemeindevorsteher) von Balzers. Im Zug der Revolution 1848 wurde Wolfinger am 27.6.1848 in den fünfköpfigen Verfassungsrat gewählt. Dieser arbeitete einen Verfassungsentwurf aus, der am 1.10.1848 dem Fürsten übergeben wurde. Da Wolfinger wohl Anführer der liberalen Bewegung in Balzers war, wurde er von Landvogt Johann Michael Menzinger als «Vertrauter des Demagogen Kaiser» bezeichnet. Am 20.5.1849 wurde Wolfinger direkt nach Peter Kaiser in den Landrat gewählt.

Literatur

Vogt: Landtag, 21988, 99, 104–109; Geiger: Geschichte, 1970, 95; A. Brunhart: Peter Kaiser, 1999, 134.

Zitierweise

Oliver Stahl, «Wolfinger, Johann Ferdinand», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Wolfinger,_Johann_Ferdinand, abgerufen am 21.2.2019.