Aktionen

Zwiefelhofer, Thomas

Wechseln zu: Navigation, Suche

Autor: Redaktion | Stand: 4.9.2017

Regierungschef-Stellvertreter. *10.12.1969 Spital Grabs (SG), von Schellenberg und Zürich, wohnhaft in Vaduz. Sohn des Ingenieurs Hanspeter und der kaufmännischen Angestellten Christa, geb. Goop, zwei Schwestern. 27.9.1996 Dr. iur. Susanne Heeb (*12.12.1972), drei Kinder.

Aufgewachsen in Schellenberg, 1981–89 Liechtensteinisches Gymnasium in Vaduz, 1989–95 Studium der Architektur an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich (Dipl. Arch. ETH), 1998–2000 Jurastudium an der Universität St. Gallen (lic. iur. HSG), 2001–02 Fachhochschullehrgang Treuhandwesen an der Fachhochschule Liechtenstein, 2007 Promotion in St. Gallen (Dr. iur. HSG), 2009–10 Studiengang Nationales und Internationales Steuerrecht an der Universität Liechtenstein (Certificate of Advanced Studies CAS). 1996–98 Architekt und Projektleiter in Zürich, 2000–13 Jurist und Geschäftsleitungsmitglied des Allgemeinen Treuunternehmens (ATU) in Vaduz, seit 2017 Geschäftsleitungsmitglied der First Advisory Group in Vaduz (Treuhand und Finanzdienstleistungen).

2001–04 Kompaniekommandant in einer Panzerbrigade der Schweizer Armee, zuletzt im Rang eines Hauptmanns, 2003–07 Präsident der Pfadfinderinnen und Pfadfinder Liechtensteins (PPL), 2007–13 Honorarkonsul der Republik Polen im Fürstentum Liechtenstein, 2010–13 Mitglied des Universitätsrats der Privaten Universität im Fürstentum Liechtenstein (UFL).

2005–17 Mitglied des Präsidiums der VU, 2009–13 als Vizepräsident. 2007–11 Gemeinderat in Vaduz (VU). 2013–17 Mitglied der liechtensteinischen Regierung und Regierungschef-Stellvertreter, zuständig für das Ministerium für Inneres, Justiz und Wirtschaft. Bei den Landtagswahlen 2013 und 2017 Kandidat der VU für das Amt des Regierungschefs. 2017 Verleihung des fürstlich liecht. Verdienstordens (Komturkreuz mit Stern) und des Grossen Goldenen Ehrenzeichens am Bande für Verdienste um die Republik Österreich.

Werke

Zwiefelhofer Thomas: Die Sorgfaltspflichten des liechtensteinischen Geldwäschereirechts verglichen mit den entsprechenden Bestimmungen des schweizerischen Rechts, Dissertation, Zürich 2007.

Zwiefelhofer Thomas: Siedlungs- und Bauformen der Liechtensteiner Walser, in: Jahrbuch des Historischen Vereins für das Fürstentum Liechtenstein, Bd. 96 (1998), S. 211–251.

Archive

Archiv des Historischen Lexikons des Fürstentums Liechtenstein (AHLFL).

Zitierweise

Redaktion, «Zwiefelhofer, Thomas», Stand: 4.9.2017, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Zwiefelhofer,_Thomas, abgerufen am 15.2.2019.

Normdaten

GND: 130605611