Aktionen

Eberle (Eberli): Unterschied zwischen den Versionen

Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][gesichtete Version]
(Literatur)
(Literatur)
 
Zeile 12: Zeile 12:
 
e) Mauren: Die Maurer Linie wanderte im letzten Viertel des 17. Jahrhunderts aus Triesenberg zu und erlosch 1880.  
 
e) Mauren: Die Maurer Linie wanderte im letzten Viertel des 17. Jahrhunderts aus Triesenberg zu und erlosch 1880.  
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
* Familienstammbuch Mauren, Band 1: Alteingesessene Bürgerfamilien von Mauren. Alber bis Marxer, hg. von der Gemeinde Mauren, Mauren 2004. <br />
+
* Familienstammbuch Mauren, Bd. 1, hg. von der Gemeinde Mauren, Mauren 2004. <br />
 
* ''Anton Banzer:'' Triesner Familienbuch. Die alteingesessenen Bürgerfamilien von Triesen, Bd. 2, hg. von der Gemeinde Triesen, Triesen 2001.<br />
 
* ''Anton Banzer:'' Triesner Familienbuch. Die alteingesessenen Bürgerfamilien von Triesen, Bd. 2, hg. von der Gemeinde Triesen, Triesen 2001.<br />
 
* ''Hans Stricker, Toni Banzer, Herbert Hilbe:'' Liechtensteiner Namenbuch, Teil II: Die Personennamen des Fürstentums Liechtenstein, Bd. 3: Familiennamen A–K, Vaduz 1999 (FLNB II/3), S. 179–181.
 
* ''Hans Stricker, Toni Banzer, Herbert Hilbe:'' Liechtensteiner Namenbuch, Teil II: Die Personennamen des Fürstentums Liechtenstein, Bd. 3: Familiennamen A–K, Vaduz 1999 (FLNB II/3), S. 179–181.

Aktuelle Version vom 27. Juli 2020, 07:00 Uhr

Autor: Jürgen Schindler | Stand: 31.12.2011

Geschlecht aus Triesenberg, Triesen, Balzers, Ruggell, Mauren (†). Erstmals erwähnt 1497. 1990 trugen in Liechtenstein 297 Personen den Namen Eberle.

a) Triesenberg: Für die Eberle aus Triesenberg können ab der Mitte des 17. Jahrhunderts Genealogien erstellt werden. Von den acht Stämmen erloschen drei vor 1800, einer 1889 und ein weiterer 1981. Vom Stamm nach Martin Eberle und Maria Morscherin (†1675) zweigte im letzten Viertel des 17. Jahrhunderts die Maurer Linie und Mitte 19. Jahrhundert die Ruggeller Linie ab.

b) Triesen: Für die Eberle aus Triesen kann ab der Mitte des 17. Jahrhunderts eine Genealogie erstellt werden. Ein Stamm wanderte um 1700 aus Triesenberg zu. Aus diesem ging der Landtagsabgeordnete Franz hervor. Ein zweiter Stamm, der nur wenige Familien umfasste, erlosch 1870.

c) Balzers: Für die Eberle aus Balzers kann ab dem ersten Viertel des 18. Jahrhunderts eine Genealogie erstellt werden. Aus dem weitverzweigten Stamm geht der Gemeindevorsteher Anton hervor.

d) Ruggell: Die Ruggeller Linie der Eberle wanderte Mitte 19. Jahrhundert aus Triesenberg zu. Johann Eberle erwarb 1853 das Gemeindebürgerrecht von Ruggell, sein Sohn Andreas wurde Gemeindevorsteher.

e) Mauren: Die Maurer Linie wanderte im letzten Viertel des 17. Jahrhunderts aus Triesenberg zu und erlosch 1880.

Literatur

Zitierweise

Jürgen Schindler, «Eberle (Eberli)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Eberle_(Eberli), abgerufen am 13.8.2020.