Aktionen

Gassner, Alois (Louis): Unterschied zwischen den Versionen

Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][gesichtete Version]
 
(Archive)
Zeile 3: Zeile 3:
 
Landtagsabgeordneter. *12.1.1945 Triesenberg, von Triesenberg. Sohn des Sennen Anton und der Anna, geb. Beck, eine Schwester. <big>⚭</big> 3.9.1977 Dorli Bühler (*5.10.1948), zwei Kinder. 1957–60 Realschule in Vaduz, 1960–64 Vermessungszeichnerlehre, 1972–76 Abendtechnikum Vaduz, Dipl. Bauingenieur FH. Seit 1973 selbständiger Bauingenieur (Hoch & Gassner AG, Triesen und Triesenberg). 1972–83 Mitglied des Triesenberger Gemeinderats (FBP). 1978–82 und 1989 bis Februar 1993 stv. Landtagsabgeordneter, 1982–89 Landtagsabgeordneter, zeitweilig Mitglied der Aussenpolitischen Kommission und der Delegation bei der Parlamentarischen Versammlung des Europarats.
 
Landtagsabgeordneter. *12.1.1945 Triesenberg, von Triesenberg. Sohn des Sennen Anton und der Anna, geb. Beck, eine Schwester. <big>⚭</big> 3.9.1977 Dorli Bühler (*5.10.1948), zwei Kinder. 1957–60 Realschule in Vaduz, 1960–64 Vermessungszeichnerlehre, 1972–76 Abendtechnikum Vaduz, Dipl. Bauingenieur FH. Seit 1973 selbständiger Bauingenieur (Hoch & Gassner AG, Triesen und Triesenberg). 1972–83 Mitglied des Triesenberger Gemeinderats (FBP). 1978–82 und 1989 bis Februar 1993 stv. Landtagsabgeordneter, 1982–89 Landtagsabgeordneter, zeitweilig Mitglied der Aussenpolitischen Kommission und der Delegation bei der Parlamentarischen Versammlung des Europarats.
 
== Archive ==
 
== Archive ==
AHLFL.
+
* Archiv des Historischen Lexikons des Fürstentums Liechtenstein online (AeHLFL).
 +
 
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
 
Bucher: Familienchronik Triesenberg, 1986, 5, 73, 115; Vogt: Landtag, <sup><small>2</small></sup>1988.
 
Bucher: Familienchronik Triesenberg, 1986, 5, 73, 115; Vogt: Landtag, <sup><small>2</small></sup>1988.
 
== Zitierweise ==
 
== Zitierweise ==
 
<small>Redaktion, «{{SEITENNAME}}», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Gassner,_Alois_(Louis), abgerufen am {{JETZIGER_TAG}}.{{JETZIGER_MONAT_1}}.{{JETZIGES_JAHR}}.</small>
 
<small>Redaktion, «{{SEITENNAME}}», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Gassner,_Alois_(Louis), abgerufen am {{JETZIGER_TAG}}.{{JETZIGER_MONAT_1}}.{{JETZIGES_JAHR}}.</small>

Version vom 17. Februar 2020, 15:53 Uhr

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter. *12.1.1945 Triesenberg, von Triesenberg. Sohn des Sennen Anton und der Anna, geb. Beck, eine Schwester.  3.9.1977 Dorli Bühler (*5.10.1948), zwei Kinder. 1957–60 Realschule in Vaduz, 1960–64 Vermessungszeichnerlehre, 1972–76 Abendtechnikum Vaduz, Dipl. Bauingenieur FH. Seit 1973 selbständiger Bauingenieur (Hoch & Gassner AG, Triesen und Triesenberg). 1972–83 Mitglied des Triesenberger Gemeinderats (FBP). 1978–82 und 1989 bis Februar 1993 stv. Landtagsabgeordneter, 1982–89 Landtagsabgeordneter, zeitweilig Mitglied der Aussenpolitischen Kommission und der Delegation bei der Parlamentarischen Versammlung des Europarats.

Archive

  • Archiv des Historischen Lexikons des Fürstentums Liechtenstein online (AeHLFL).

Literatur

Bucher: Familienchronik Triesenberg, 1986, 5, 73, 115; Vogt: Landtag, 21988.

Zitierweise

Redaktion, «Gassner, Alois (Louis)», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Gassner,_Alois_(Louis), abgerufen am 29.11.2022.