Aktionen

Gschwenter: Unterschied zwischen den Versionen

Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][gesichtete Version]
(Literatur)
(Literatur)
Zeile 3: Zeile 3:
 
Geschlecht aus Ruggell. 1990 trugen in Liechtenstein 17 Personen den Namen Gschwenter. Der Stammbaum der Familie Gschwenter geht auf Michael Gschwenter aus Mareit (Tirol, A) zurück, der sich 1827 mit der Vaduzerin Maria Anna Wolf verehelichte und in Ruggell als Bäcker niederliess. Sein Urenkel Hugo erwarb 1931 das Gemeindebürgerrecht von Ruggell.
 
Geschlecht aus Ruggell. 1990 trugen in Liechtenstein 17 Personen den Namen Gschwenter. Der Stammbaum der Familie Gschwenter geht auf Michael Gschwenter aus Mareit (Tirol, A) zurück, der sich 1827 mit der Vaduzerin Maria Anna Wolf verehelichte und in Ruggell als Bäcker niederliess. Sein Urenkel Hugo erwarb 1931 das Gemeindebürgerrecht von Ruggell.
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
* ''Hans Stricker, Toni Banzer, Herbert Hilbe:'' Liechtensteiner Namenbuch, Teil II: Die Personennamen des Fürstentums Liechtenstein, Bd. 3: Familiennamen A-K, Vaduz 2008 (FLNB II/3), S. 305.<br />
+
* ''Hans Stricker, Toni Banzer, Herbert Hilbe:'' Liechtensteiner Namenbuch, Teil II: Die Personennamen des Fürstentums Liechtenstein, Bd. 3, Vaduz 2008 (FLNB II/3), S. 305.<br />
 
* ''Mathias Ospelt:'' Vaduzer Familienchronik. Die alteingesessenen Bürgerfamilien von Vaduz, hg. von der Gemeinde Vaduz, Bd. 8, Vaduz 2002, S. 164.<br />
 
* ''Mathias Ospelt:'' Vaduzer Familienchronik. Die alteingesessenen Bürgerfamilien von Vaduz, hg. von der Gemeinde Vaduz, Bd. 8, Vaduz 2002, S. 164.<br />
 
* ''Josef Spalt:'' Stammtafeln der Bürgerfamilien von Ruggell, hg. von der Gemeinde Ruggell, Ruggell 1990. <br />
 
* ''Josef Spalt:'' Stammtafeln der Bürgerfamilien von Ruggell, hg. von der Gemeinde Ruggell, Ruggell 1990. <br />

Version vom 24. Juli 2020, 11:40 Uhr

Autor: Jürgen Schindler | Stand: 31.12.2011

Geschlecht aus Ruggell. 1990 trugen in Liechtenstein 17 Personen den Namen Gschwenter. Der Stammbaum der Familie Gschwenter geht auf Michael Gschwenter aus Mareit (Tirol, A) zurück, der sich 1827 mit der Vaduzerin Maria Anna Wolf verehelichte und in Ruggell als Bäcker niederliess. Sein Urenkel Hugo erwarb 1931 das Gemeindebürgerrecht von Ruggell.

Literatur

  • Hans Stricker, Toni Banzer, Herbert Hilbe: Liechtensteiner Namenbuch, Teil II: Die Personennamen des Fürstentums Liechtenstein, Bd. 3, Vaduz 2008 (FLNB II/3), S. 305.
  • Mathias Ospelt: Vaduzer Familienchronik. Die alteingesessenen Bürgerfamilien von Vaduz, hg. von der Gemeinde Vaduz, Bd. 8, Vaduz 2002, S. 164.
  • Josef Spalt: Stammtafeln der Bürgerfamilien von Ruggell, hg. von der Gemeinde Ruggell, Ruggell 1990.

Zitierweise

Jürgen Schindler, «Gschwenter», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: <https://historisches-lexikon.li//Gschwenter>, abgerufen am 27.10.2021.