Aktionen

Gubelmann, Felix: Unterschied zwischen den Versionen

Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][gesichtete Version]
 
(Nachrufe)
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 2: Zeile 2:
 
__NOTOC__Landtagsabgeordneter und Gemeindevorsteher. *24.12.1880 Gamprin, † 13.7.1929 Gamprin, von Gamprin. Sohn des Gemeindekassiers und Gemeinderats Gottfried und der Barbara, geb. Heeb. <big>⚭</big> 12.2.1906 Paulina Kind (*20.4.1881, †1961), Tochter des Landtagsabgeordneten und Gemeindevorstehers [[Kind, Lorenz|Lorenz Kind]], eine Pflegetochter. Landwirt. 1909–15 Gemeindekassier von Gamprin, 1915–21 Gemeindevorsteher (ab 1918 FBP), 1916–22 Vermittler-Stellvertreter, 1922–29 Vermittler, 1924–29 Mitglied des Gampriner Gemeinderats. 1922 bis Januar 1926 Landtagsabgeordneter, zeitweilig Schriftführer. Gubelmann wurde als Vertreter der FBP gewählt, wechselte dann aber zur VP. 1922–26 Regierungsrat. Nach den Demissionen von Regierungschef [[Ospelt, Josef|Josef Ospelt]] am 27.4.1922 und Regierungschef-Stellvertreter [[Feger, Alfons (1856–1933)|Alfons Feger]] am 1.6.1922 war verfassungsgemäss Gubelmann als ältester Regierungsrat bis zur Wahl [[Schädler, Gustav|Gustav Schädlers]] am 6.6.1922 provisorischer Regierungschef. 1900–28 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Gamprin. Gubelmann war der zweite und letzte Gampriner Bürger mit Namen Gubelmann. Sein Vater stammte aus der Schweiz, kam nach Gamprin zu seiner Tante, wurde von deren Mann adoptiert und Erbe des kinderlosen Ehepaars.
 
__NOTOC__Landtagsabgeordneter und Gemeindevorsteher. *24.12.1880 Gamprin, † 13.7.1929 Gamprin, von Gamprin. Sohn des Gemeindekassiers und Gemeinderats Gottfried und der Barbara, geb. Heeb. <big>⚭</big> 12.2.1906 Paulina Kind (*20.4.1881, †1961), Tochter des Landtagsabgeordneten und Gemeindevorstehers [[Kind, Lorenz|Lorenz Kind]], eine Pflegetochter. Landwirt. 1909–15 Gemeindekassier von Gamprin, 1915–21 Gemeindevorsteher (ab 1918 FBP), 1916–22 Vermittler-Stellvertreter, 1922–29 Vermittler, 1924–29 Mitglied des Gampriner Gemeinderats. 1922 bis Januar 1926 Landtagsabgeordneter, zeitweilig Schriftführer. Gubelmann wurde als Vertreter der FBP gewählt, wechselte dann aber zur VP. 1922–26 Regierungsrat. Nach den Demissionen von Regierungschef [[Ospelt, Josef|Josef Ospelt]] am 27.4.1922 und Regierungschef-Stellvertreter [[Feger, Alfons (1856–1933)|Alfons Feger]] am 1.6.1922 war verfassungsgemäss Gubelmann als ältester Regierungsrat bis zur Wahl [[Schädler, Gustav|Gustav Schädlers]] am 6.6.1922 provisorischer Regierungschef. 1900–28 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Gamprin. Gubelmann war der zweite und letzte Gampriner Bürger mit Namen Gubelmann. Sein Vater stammte aus der Schweiz, kam nach Gamprin zu seiner Tante, wurde von deren Mann adoptiert und Erbe des kinderlosen Ehepaars.
 
== Quellen ==
 
== Quellen ==
LVbl., 7.4.1916, 24.5.1919, 29.1.1927; Rech Reg 1922; Rech Reg 1924, 40.
+
* Rechenschaftsbericht der Regierung an den Hohen Landtag, Vaduz 1924, S. 40.<br />
 +
* Rechenschaftsbericht der Regierung an den Hohen Landtag, Vaduz 1922. <br />
 +
* Liechtensteiner Volksblatt, 7.4.1916, 24.5.1919, 29.1.1927. <br />
 +
 
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
Vogt: Landtag, <sup><small>2</small></sup>1988; Stammtafeln Gamprin, 1995.
+
* ''Georg Näscher:'' Stammtafeln der Bürgerfamilien von Gamprin. In der Zeit von 1700 bis 31. Dezember 1995, Gamprin 1995.
 +
* ''Paul Vogt:'' 125 Jahre Landtag, hg. vom Landtag des Fürstentums Liechtenstein, Vaduz <sup><small>2</small></sup>1988.
 +
 
 
== Nachrufe ==
 
== Nachrufe ==
LN, 16.7.1929; LVbl., 16.7.1929.
+
* Liechtensteiner Nachrichten, 16.7.1929. <br />
 +
* Liechtensteiner Volksblatt, 16.7.1929.
 +
 
 
== Medien ==
 
== Medien ==
 
[[Datei:Gubelmann Felix B 91.jpg|miniatur|Felix Gubelmann. Fotografie (LI LA).]]
 
[[Datei:Gubelmann Felix B 91.jpg|miniatur|Felix Gubelmann. Fotografie (LI LA).]]
 
== Zitierweise ==
 
== Zitierweise ==
 
<small>Donat Büchel, «{{SEITENNAME}}», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: <{{VOLLSTÄNDIGE_URL:{{SEITENNAME_URL}}}}>, abgerufen am {{JETZIGER_TAG}}.{{JETZIGER_MONAT_1}}.{{JETZIGES_JAHR}}.</small>
 
<small>Donat Büchel, «{{SEITENNAME}}», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: <{{VOLLSTÄNDIGE_URL:{{SEITENNAME_URL}}}}>, abgerufen am {{JETZIGER_TAG}}.{{JETZIGER_MONAT_1}}.{{JETZIGES_JAHR}}.</small>

Version vom 19. Mai 2020, 10:13 Uhr

Autor: Donat Büchel | Stand: 31.12.2011

Landtagsabgeordneter und Gemeindevorsteher. *24.12.1880 Gamprin, † 13.7.1929 Gamprin, von Gamprin. Sohn des Gemeindekassiers und Gemeinderats Gottfried und der Barbara, geb. Heeb.  12.2.1906 Paulina Kind (*20.4.1881, †1961), Tochter des Landtagsabgeordneten und Gemeindevorstehers Lorenz Kind, eine Pflegetochter. Landwirt. 1909–15 Gemeindekassier von Gamprin, 1915–21 Gemeindevorsteher (ab 1918 FBP), 1916–22 Vermittler-Stellvertreter, 1922–29 Vermittler, 1924–29 Mitglied des Gampriner Gemeinderats. 1922 bis Januar 1926 Landtagsabgeordneter, zeitweilig Schriftführer. Gubelmann wurde als Vertreter der FBP gewählt, wechselte dann aber zur VP. 1922–26 Regierungsrat. Nach den Demissionen von Regierungschef Josef Ospelt am 27.4.1922 und Regierungschef-Stellvertreter Alfons Feger am 1.6.1922 war verfassungsgemäss Gubelmann als ältester Regierungsrat bis zur Wahl Gustav Schädlers am 6.6.1922 provisorischer Regierungschef. 1900–28 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Gamprin. Gubelmann war der zweite und letzte Gampriner Bürger mit Namen Gubelmann. Sein Vater stammte aus der Schweiz, kam nach Gamprin zu seiner Tante, wurde von deren Mann adoptiert und Erbe des kinderlosen Ehepaars.

Quellen

  • Rechenschaftsbericht der Regierung an den Hohen Landtag, Vaduz 1924, S. 40.
  • Rechenschaftsbericht der Regierung an den Hohen Landtag, Vaduz 1922.
  • Liechtensteiner Volksblatt, 7.4.1916, 24.5.1919, 29.1.1927.

Literatur

  • Georg Näscher: Stammtafeln der Bürgerfamilien von Gamprin. In der Zeit von 1700 bis 31. Dezember 1995, Gamprin 1995.
  • Paul Vogt: 125 Jahre Landtag, hg. vom Landtag des Fürstentums Liechtenstein, Vaduz 21988.

Nachrufe

  • Liechtensteiner Nachrichten, 16.7.1929.
  • Liechtensteiner Volksblatt, 16.7.1929.

Medien

Felix Gubelmann. Fotografie (LI LA).

Zitierweise

Donat Büchel, «Gubelmann, Felix», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: <https://historisches-lexikon.li//Gubelmann,_Felix>, abgerufen am 29.5.2020.