Aktionen

Hoop, Anton: Unterschied zwischen den Versionen

Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][gesichtete Version]
(Literatur)
 
K
Zeile 1: Zeile 1:
 
__NOTOC__   
 
__NOTOC__   
 
=== Autor: Redaktion  |  Stand: 31.12.2011  ===
 
=== Autor: Redaktion  |  Stand: 31.12.2011  ===
Gemeindevorsteher. *17.2.1936 Ruggell, von Ruggell. Sohn des Gemeindevorstehers [[Hoop, Andreas|Andreas]] und der Anastasia, geb. Marxer, sechs Geschwister. <big>⚭</big> 4.5.1963 Rosemarie Diethelm (*4.5.1938), fünf Kinder. 1949–52 Realschule in Eschen, 1952–57 Ingenieurschule in Bregenz, 1957 Ing. Maschinenbau, 1960 Ing. HTL Fernmeldetechnik, 1983 Dipl. Einkäufer HSG. Verschiedene Tätigkeiten in der Schweiz, Leiter Einkauf/Materialwirtschaft in der Hovalwerk AG, Vaduz, Geschäftsleiter Grunwald Projektoren AG, Ruggell. 1970–74 stv. Regierungsrat (VU), 1978–86 stv. Landtagsabgeordneter, Mitglied der Delegation für das Parlamentarierkomitee der EFTA-Staaten. 1983–99 Gemeindevorsteher von Ruggell. 2000 Ritterkreuz des fürstl. liecht. Verdienstordens.
+
Gemeindevorsteher. *17.2.1936 Ruggell, von Ruggell. Sohn des Gemeindevorstehers [[Hoop, Andreas|Andreas]] und der Anastasia, geb. Marxer, sechs Geschwister. <big>⚭</big> 4.5.1963 Rosemarie Diethelm (*4.5.1938), fünf Kinder. 1949–52 Realschule in Eschen, 1952–57 Ingenieurschule in Bregenz, 1957 Ing. Maschinenbau, 1960 Ing. HTL Fernmeldetechnik, 1983 Dipl. Einkäufer HSG. Verschiedene Tätigkeiten in der Schweiz, Leiter Einkauf/Materialwirtschaft in der Hovalwerk AG, Vaduz, Geschäftsleiter Grunwald Projektoren AG, Ruggell. 1970–74 stv. Regierungsrat (VU), 1978–86 stv. Landtagsabgeordneter, Mitglied der Delegation für das Parlamentarierkomitee der EFTA-Staaten. 1983–99 Gemeindevorsteher von Ruggell. 2000 Ritterkreuz des Fürstlich Liechtensteinischen Verdienstordens.
 +
 
 
==Archive==
 
==Archive==
 
AHLFL.  
 
AHLFL.  

Version vom 30. Oktober 2019, 10:02 Uhr

Autor: Redaktion | Stand: 31.12.2011

Gemeindevorsteher. *17.2.1936 Ruggell, von Ruggell. Sohn des Gemeindevorstehers Andreas und der Anastasia, geb. Marxer, sechs Geschwister. 4.5.1963 Rosemarie Diethelm (*4.5.1938), fünf Kinder. 1949–52 Realschule in Eschen, 1952–57 Ingenieurschule in Bregenz, 1957 Ing. Maschinenbau, 1960 Ing. HTL Fernmeldetechnik, 1983 Dipl. Einkäufer HSG. Verschiedene Tätigkeiten in der Schweiz, Leiter Einkauf/Materialwirtschaft in der Hovalwerk AG, Vaduz, Geschäftsleiter Grunwald Projektoren AG, Ruggell. 1970–74 stv. Regierungsrat (VU), 1978–86 stv. Landtagsabgeordneter, Mitglied der Delegation für das Parlamentarierkomitee der EFTA-Staaten. 1983–99 Gemeindevorsteher von Ruggell. 2000 Ritterkreuz des Fürstlich Liechtensteinischen Verdienstordens.

Archive

AHLFL.

Literatur

Vogt: Landtag, 21988.

Zitierweise

Redaktion, «Hoop, Anton», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Hoop,_Anton, abgerufen am 7.5.2021.