Aktionen

Stieger (Styger), Benedikt: Unterschied zwischen den Versionen

Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][gesichtete Version]
 
K
 
Zeile 4: Zeile 4:
  
 
== Literatur ==
 
== Literatur ==
B.B. Voigt: [http://www.eliechtensteinensia.li/viewer/image/000000453_30/42/LOG_0006/ Die Auflösung des Klosters Pfäfers im Verhältnis zum Fürstentum Liechtenstein], in: JBL 30 (1930), 45–62; R. Henggeler: Professbuch der Benediktinerabteien Pfäfers, Rheinau und Fischingen, 1931, 141; Vogt: Landtag, <sup><small>2</small></sup>1988, 99; Näscher: Beiträge 1, 2009, 432.
+
* ''Franz Näscher:'' [https://www.eliechtensteinensia.li/viewer/image/000469173/ Beiträge zur Kirchengeschichte Liechtensteins], Bd. 1: Seelsorger in den Pfarreien, Vaduz 2009, S. 432.
 +
* ''Paul Vogt:'' Landtag, <sup><small>2</small></sup>1988, S. 99.
 +
* ''R. Henggeler:'' Professbuch der Benediktinerabteien Pfäfers, Rheinau und Fischingen, 1931, S. 141.
 +
* ''B.B. Voigt:'' [http://www.eliechtensteinensia.li/viewer/image/000000453_30/42/LOG_0006/ Die Auflösung des Klosters Pfäfers im Verhältnis zum Fürstentum Liechtenstein], in: JBL 30 (1930), S. 45–62.
  
 
== Zitierweise ==
 
== Zitierweise ==
 
<small>Franz Näscher, «{{SEITENNAME}}», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Stieger_(Styger),_Benedikt, abgerufen am {{JETZIGER_TAG}}.{{JETZIGER_MONAT_1}}.{{JETZIGES_JAHR}}.</small>
 
<small>Franz Näscher, «{{SEITENNAME}}», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Stieger_(Styger),_Benedikt, abgerufen am {{JETZIGER_TAG}}.{{JETZIGER_MONAT_1}}.{{JETZIGES_JAHR}}.</small>

Aktuelle Version vom 24. Februar 2022, 13:50 Uhr

Autor: Franz Näscher | Stand: 31.12.2011

Priester (OSB). *8.9.1786 (Jakob) Kobelwald (SG), †5.9.1846 Schaan, katholisch, von Kobelwald. Mönch des Benediktinerklosters Pfäfers (SG), Profess am 11.9.1808, Priesterweihe am 11.12.1809. 1813–25 Seelsorger und Ökonom in der Schweiz. 1831–43 Pfarrer und Statthalter in Eschen. 1836–43 geistlicher Deputierter im Ständelandtag. Am 6.10.1836 bestellte das liechtensteinische Oberamt Styger zum Verwalter der in Liechtenstein gelegenen Güter des Klosters Pfäfers, das am 20.2.1838 durch den Grossen Rat des Kantons St. Gallen aufgelöst wurde. Ab 1843 Ruhestand in Schaan.

Literatur

Zitierweise

Franz Näscher, «Stieger (Styger), Benedikt», Stand: 31.12.2011, in: Historisches Lexikon des Fürstentums Liechtenstein online (eHLFL), URL: https://historisches-lexikon.li/Stieger_(Styger),_Benedikt, abgerufen am 6.10.2022.